Archiv des Intrexx Live! Forums

Hier sehen Sie die Foreneinträge aus dem Intrexx Live! Forum. Bis November 2016 war es das Forum für alle Fragen rund um die Software Intrexx von United Planet.
Seit November 2016 gibt es ein neues moderiertes Forum, das Intrexx Community Forum. Nutzen Sie bitte unbedingt dieses für aktuelle Fragen, Antworten und Informationen.

Wichtig: Dieses Forum dient als Archiv. Die Einträge beziehen sich oft auf ältere Versionen von Intrexx und entsprechen nicht mehr den aktuellen technischen Gegebenheiten.
Daher sollten alle Inhalte ausschließlich von Experten genutzt werden. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es zu zeitaufwändigen Problemen oder Datenverlust kommen.
Übersicht > Intrexx Professional: Suggestions > Bug(!): JavaScript falsche Einfärbung/ Fehlermeldung

Bug(!): JavaScript falsche Einfärbung/ Fehlermeldung

Hallo,

ich bin letztens über etwas sehr gemeines gestolpert.
Nach bestimmten Kombinationen von \ und " werden die Färbungen von Quelltext und Klartext getauscht.

Beispiel :

var MeinFeld2=MeinFeld.replace(/\"/g,"\\\"");

Das /\"/g tauscht die Färbung und \\\" tauscht erneut die Färbung.

Durch die falsch Färbung erschrocken habe ich natürlich nach dem dazugehörigen Fehler gesucht, allerdings wird wirklich nur die Färbung getauscht und kein Fehler angezeigt.

Es wäre schön wenn man dies "Bäumchen-wechsel-dich" Spiel unterbinden könnte.

EDIT: Windows 7 / Intrexx 5.2. Prof.

FG
AIR
26.07.2012 12:57 von AIR
ja, das nervt mich auch manchmal. Das Problem ist, dass der Quellcode-Editor keine 'entflohenen' Anführungszeichen ("escaping") versteht. Bei normalen Zeichenketten ist es dasselbe
var s = "Hallo Frieda. Ich möchte Dir dieses \"Feature\" vorstellen";
var i = s.indexOf("\"");

In der 1. Zeile geht es ja noch, weil nur das Wort "Feature" als Quellcode angezeigt wird. Aber nach der zweiten Zeile wird der ganze Code gerötet. In den meisten Fällen kann man das noch durch geschickten Einsatz von Hochkommatas anstatt Anführungszeichen umgehen:
var i = s.indexOf('\"');
aber immer geht das auch nicht.

Das ganze gilt für den Javascript-, den Velocity- und den Groovy-Editor.

Übrigens, wenn wir gerade beim Editor sind: Wenn ich [pos1] drücke, dann springt er zwar an den Anfang der Zeile, aber der Bereicht links davon bleibt verborgen. So sehe ich weder die Zeilennummer noch mögliche Fehleranzeigen. Könnt Ihr das so ändern, dass das auch erscheint? Am besten sollte der Randbereich immer sichtbar bleiben, nicht nur wenn man nach links rollt.

Grüßle,
Raw
30.07.2012 07:12 von Raw
Zurück | Alles über Intrexx | Impressum | Datenschutzerklärung

Über United Planet
© 2019 United Planet GmbH
Schnewlinstraße 2
79098 Freiburg