Archiv des Intrexx Live! Forums

Hier sehen Sie die Foreneinträge aus dem Intrexx Live! Forum. Bis November 2016 war es das Forum für alle Fragen rund um die Software Intrexx von United Planet.
Seit November 2016 gibt es ein neues moderiertes Forum, das Intrexx Community Forum. Nutzen Sie bitte unbedingt dieses für aktuelle Fragen, Antworten und Informationen.

Wichtig: Dieses Forum dient als Archiv. Die Einträge beziehen sich oft auf ältere Versionen von Intrexx und entsprechen nicht mehr den aktuellen technischen Gegebenheiten.
Daher sollten alle Inhalte ausschließlich von Experten genutzt werden. Bei unsachgemäßer Anwendung kann es zu zeitaufwändigen Problemen oder Datenverlust kommen.
Übersicht > Intrexx Connectoren und Add-ons: SAPAdapter > How-to (SAP): Anzeigen und Filtern von Listen mit SAP Daten unter Verwendung von Matchcode-Feldern

How-to (SAP): Anzeigen und Filtern von Listen mit SAP Daten unter Verwendung von Matchcode-Feldern

Im SAP werden spezielle Felder in Tabellen nur in Großbuchstaben abgelegt - so genannte Matchcode-Felder. Diese sind zum Beispiel in den Tabellen SAP Kundenstamm (KNA1) oder SAP Kreditorenstamm (LFA1) vorhanden und vereinfachen die Suche nach Datensätzen, weil die Groß- und Kleinschreibung außen vor gelassen wird. Im folgenden Artikel sollen Daten aus der SAP Tabelle KNA1 angezeigt und über den Namen und den Ort gefiltert werden.

Um die Liste im Intrexx zum über die Matchcode-Felder zu filtern sind folgende Schritte notwendig:

[list=1]
  • Anlegen einer Fremddatengruppe zur Integration der SAP Tabelle (KNA1) ins Intrexx Umfeld
    Übernahme gewünschten Felder inkl. der Matchcode-Felder (MCOD1, MCOD2, MCOD3). Im Beispiel werden die Matchcode-Felder für den Namen und den Ort des Kunden übernommen.

    Angehängte Datei:




  • Einfügen von Expertattributen an der Fremddatengruppe (unter Expert - Settings), um Intrexx mitzuteilen dass es sich bei den Feldern MCOD1 und MCOD3 um relevante Matchcode-Felder handelt
    Das benötigte Expertattribut heißt: bia-<MATCHCODE>-maptouppercase und ist vom Typ BOOLEAN

    Angehängte Datei:





  • Aufbau einer Ansichtsseite mit einer Ansichtstabelle und einem Suchfeld
    In die Ansichtstabelle werden zum einen die später sichtbaren Felder (Debitor, Name, Name2, Ort) und für die Verwendung der Matchcode-Funktionalität noch die Matchcode-Felder (MCOD1, MCOD3) als versteckte Felder eingefügt.

    Angehängte Datei:





  • Als letzten Schritt muss noch die Abhänigkeit der Ansichtstabelle auf das Suchfeld definiert werden
    Diese wird über die Intrexx Standardfunktionalität "Abhängigkeit" eingefügt und wie folgt definiert.

    Angehängte Datei:



    [/list]
    Nach der Veröffentlichung der Applikation können nun Werte unabhängig der Groß- und Kleinschreibung in das Suchfeld eingetragen werden. Diese werden im Intrexx Business Adaper für SAP in Großbuchstaben umgewandelt, mit denen im SAP entsprechend selektiert wird.
  • 17.06.2011 10:07 von Carsten Richter
    SAP Daten mit Matchcode-Feldern können nicht nur wie oben im Beitrag beschrieben in einer Intrexx Liste angezeigt, sondern auch über den Intrexx Datapicker verarbeitet werden. Im hier beschriebenen Beispiel sollen zu einem SAP Kundenstamm Daten in Intrexx Eingabefelder übernommen werden.

    Um mit dem Datapicker im Intrexx über die SAP Matchcode-Felder zu filtern sind folgende Schritte notwendig:

    [list=1]
  • Anlegen einer Fremddatengruppe zur Integration der SAP Tabelle (KNA1) ins Intrexx Umfeld
    Übernahme gewünschten Felder inkl. der Matchcode-Felder (MCOD1, MCOD2, MCOD3). Im Beispiel werden die Matchcode-Felder für den Namen und den Ort des Kunden übernommen.

    Angehängte Datei:


  • Einfügen von Expertattributen an der Fremddatengruppe, um Intrexx mitzuteilen dass es sich bei den Feldern MCOD1 und MCOD3 um relevante Matchcode-Felder handelt
    Das benötigte Expertattribut heißt: bia-<MATCHCODE>-maptouppercase und ist vom Typ BOOLEAN

    Angehängte Datei:


  • Der gewünschte Datapicker-Button für die Mactcode-Suche über den Kundenkamen wird wie im folgenden Bild konfiguriert

    Angehängte Datei:



    [/list]
    Tipp:
    Beachten Sie noch das Standard Expertattribut rq_matchmode auf dem Datapicker, dies beeinflußt die Art der Selektion:
    • (0) beginnt mit (Beispiel: "bau" --> "BAU*" --> Bauunternehmen Meier)
    • (1) enthält (Beispiel: "bau" --> "*BAU*" --> Gerüstbau Meier)
    • (2) endet mit (Beispiel: "bau" --> "*BAU" --> Freiburger Anlagenbau)
    Oder um gegen den vollständigen Wert zu prüfen, verwenden Sie anstatt rq_matchmode, rq_exactmatch (Beispiel: "bau" --> "BAU")!
  • 20.06.2011 11:09 von Carsten Richter
    Zurück | Alles über Intrexx | Impressum | Datenschutzerklärung

    Über United Planet
    © 2019 United Planet GmbH
    Schnewlinstraße 2
    79098 Freiburg